Fortführung des Projekts AutoMock bewilligt

Im Projekt AutoMock ist eine Fortführung der Finanzierung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung bewilligt worden. Konkret sollten die schon entwickelten Ergebnisse zur extrakorporalen (also isolierten) Versorgung von Nieren noch weitergeführt und final ausgearbeitet werden. Dadurch soll z.B. ein besserer Transport von Nieren ermöglicht werden oder auch die Beantwortung von Wissenschaftlichen Fragestellungen außerhalb von dedizierten Tierversuchen. In dem jetzt bewilligten Projektteil soll die Benutzerschnittstelle stärker ausgebaut werden und dazu soll auch die dynamische Konfiguration im Aufbau während der Inbetriebnahme, aber auch während des Betriebs ermöglicht werden. Um dies zu erreichen wird nicht nur der eingesetzte Kommunikationsbus überarbeitet, sondern auch eine stärkere Integration der gesamten Vernetzungshardware angestrebt.


RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 11 - Ahornstr. 55 - 52074 Aachen - Deutschland