Untersuchungen zur Verteilbarkeit von Software-Funktionen in einer Gesamtfahrzeug-Architektur

Aufgabenstellung

In der Automobilindustrie gibt es zurzeit intensive Bemühungen, Grundlagen für die Verteilbarkeit und hardwareunabhängige Verschiebbarkeit von einzelnen Software-Funktionen über die im Fahrzeug verstreuten Steuergeräte zu ermöglichen. Der Wunsch der Fahrzeughersteller als Integratoren ist, Funktionssoftware unabhängig von der Teilsystemhardware einkaufen und auf Steuergeräten ihrer Wahl implementieren zu können.

Das Ziel der Diplomarbeit ist die Erarbeitung eines Architektur- und Technologiekonzepts für die Verteilbarkeit und Austauschbarkeit von Software-Funktionen aus unterschiedlichen Quellen in der Fahrzeugelektronik-Gesamtarchitektur und seine exemplarische, simulative oder prototypische Realisierung. In dem Konzept müssen die praktisch relevanten Anforderungen berücksichtigt sein, z.B. Hardwareunabhängigkeit über Steuergeräte unterschiedlicher Leistungsfähigkeit, Kommunikation zwischen Software-Funktionen über Steuergerätegrenzen hinweg, Echtzeitfähigkeit oder Schutz von „Intellectual Property“ von Zulieferern bzw. Herstellern.

Student

  • Raymond Martens

Betreuer

  • Dr.-Ing. Daniel Klünder

RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 11 - Ahornstr. 55 - 52074 Aachen - Deutschland