Neuigkeiten

UNICARagil – Kooperationsprojekt zur Mobilität der Zukunft

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts UNICARagil haben sich die führenden deutschen Hochschulen im Automobilbereich mit ausgewählten Forschern aus der Industrie zusammengeschlossen, um das Fahrzeug und seine Entwicklungsprozesse revolutionär neu zu denken.
Im Vorhaben UNICARagil werden neueste Ergebnisse der Forschung zur Elektromobilität sowie zum automatisierten und vernetzten Fahren genutzt, um autonome elektrische Fahrzeuge für vielfältige zukünftige Anwendungsszenarien zu entwickeln.
Die RWTH Aachen ist neben dem Institut für Kraftfahrzeuge (ika) mit dem Lehrstuhl für Informatik 11 – Embedded Software (i11) und dem Institut und Lehrstuhl für Flugsystemdynamik (FSD) am Projekt beteiligt. Der i11 verantwortet maßgeblich die Konzeption und Umsetzung der digitalen Architektur sowie einer Cloud.
Das Projekt ist bei uns in der Gruppe Cyber-Physical Mobility angesiedelt, in der Herr Dr.-Ing. Bassam Alrifaee die Domänenkoordination der informationstechnischen Gestaltung übernimmt. Herr Alexandru Gurghian, M.Sc. RWTH wird für die Konzeption und Umsetzung der neuartigen digitalen Architektur maßgeblich verantwortlich sein. An dieser Stelle möchten wir unseren neuen Mitarbeiter Herrn Alexandru Gurghian, M.Sc. RWTH ganz herzlich begrüßen, der nach einer zweijährigen Zwischenstation im Silicon Valley wieder den Weg zu uns gefunden hat.
Wir freuen uns sehr auf das Projekt und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern.
Die offizielle Pressemitteilung finden Sie Hier.

 

Ausbildereignungsprüfung bestanden

Ausbildung ist am Lehrstuhl Informatik 11 ein wichtiges Thema. Um die aktuell fünf Azubis bei uns auch in Zukunft gut betreuen zu können, haben unsere beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Herr Marcus Völker und Herr Stefan Rakel am Dienstag die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO mit der praktischen Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren dazu recht herzlich!

 

Neues BMBF-Projekt SMITH

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert ab 2018 das Großprojekt smith - Smart Medical Information Technology for Healthcare für zunächst 3 Jahre im Rahmen der Medizininformatik Initiative. Das Projekt wurde aus einem Verbund von unter anderem 3 Universitäten mit den zugehörigen Unikliniken beantragt und hat einen Umfang von 35 Mio. Euro.

Federführender Wissenschaftler für den Antragsteil der RWTH Aachen ist Dr.-Ing. Andre Stollenwerk vom Lehrstuhl Informatik 11. Darüber hinaus ist auch der Lehrstuhl Informatik 5 mit Prof. Dr. Stefan Decker für die RWTH beteiligt. Am 16. November wurden durch den Parlamentarischen Staatssekretär im BMBF Thomas Rachel die Förderurkunden für das Uniklinikum RWTH Aachen, das Forschungszentrum Jülich und die RWTH im Rahmen eines Festaktes übergeben.

„Die Medizin steht vor einer Revolution“, betonte Rachel bei der Übergabe der Förderbescheide. Die Gruppe Medizintechnik am Lehrstuhl Informatik 11 zeichnet verantwortlich für Smart Alarming Funktionalitäten basierend auf modelbasierten Methoden.

 

RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 11 - Ahornstr. 55 - 52074 Aachen - Deutschland