Entwicklung eines Werkzeuges / Frameworks zur Unterstützung von Code-Evolution Experimenten

Aufgabenstellung

Erstellt werden soll ein Werkzeug, dass die Analyse des Quelltextes im Verlauf der Softwareentwicklung bei eingebetteten Systemen erlaubt. Dabei soll z.B. immer bei dem Betätigen des Übersetzungsknopfes eine Kopie des Quelltextes in einem Verzeichnis angelegt werden. Diese Kopien sollen dann automatisiert nach Daten durchsucht werden wobei folgende Schwerpunkte zu beachten sind:

  • Generelles Framework zur Verlaufsanalyse von Quelltext
  • Testen des entstehenden Codes gegen eine vorab erstellte Testumgebung mit Fehlerprotokollierung
  • Auswertung der strukturellen Änderungen des Codes
  • Optional: Eine Erfassung der semantischen Änderungen des Codes im Verlauf der Zeit bei bekannter Entwicklungsaufgabe
  • Optional: Bei bekannter semantischer Änderung bzw. der Modularisierung eine Bestimmung des Information Hiding Aspektes (Kapselung) bzw. Faktorisierung und dessen Einhaltung
  • Optional: Weitere, auszuwählende Metriken


Grundlegende Werkzeuge des Vorgehens sind Skriptsprachen (Python, Perl, Ruby, …). Ziel soll ein Datenformat sein, das möglichst direkt von SPSS oder ähnlichen Werkzeugen gelesen werden kann. Eine beispielhafte Auswertung im kleinen Rahmen wird vorrausgesetzt.

Vorrausetzungen

  • Programmierung mit Skriptsprachen.
  • Vorteilhaft sind der gewohnte Umgang mit SPSS, die Entwicklung eingebetteter Systeme und ein Schwerpunkt in Softwaretechnik.

Student

  • Sven Abeln

Betreuer

  • Dr.rer.nat. Dirk Wilking

RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 11 - Ahornstr. 55 - 52074 Aachen - Deutschland