Neuigkeiten

SFB/TRR 339: Digitaler Zwilling Straße und Kooperative Sensordatenfusion

Copyright SFB/TRR 339



Der Lehrstuhl Informatik 11 ist Teil des neuen Sonderforschungsbereichs / Transregio (SFB/TRR) 339 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Der Sonderforschungsbereich beschäftigt sich mit der “Straße der Zukunft” und trägt den Titel: »Digitaler Zwilling Straße - Physikalisch-informatorische Abbildung des Systems “Straße der Zukunft”«.

Forschungsgruppen der TU Dresden und der RWTH Aachen forschen zusammen in einer Kooperation aus Bauwesen, Informatik und Maschinenbau. Ziel des Forschungsbereichs ist die Erschaffung und Erforschung eines Digitalen Zwillings Straße und legt damit die Grundlage für die Analyse und Steuerung des zukünftigen Systems Straße. Dabei stehen vor allem die intelligente, effiziente, schonende und nachhaltige Nutzung der Straßeninfrastruktur im Fokus.

Unsere Aufgabe als Lehrstuhl für eingebettete Software ist dabei vor allem eine Sensordatenfusion, die Daten aus verschiedenen Quellen zusammenführt. Dabei sollen erstmals auch Daten aus fahrbahnseitiger Sensorik mit eingebracht werden.

Der Antrag wurde von Prof. Kowalewski (Lehrstuhlinhaber) und Dr. Alrifaee (Leitung der Cyber-Physical Mobility Group) gestellt. Am Lehrstuhl arbeitet der Wissenschaftliche Mitarbeiter Herr Schäfer (Mitglied der Cyber-Physical Mobility Group) an dem Projekt.

Mehr Informationen zur Cyber-Physical Mobility Group: CPM Gruppe
Mehr Informationen zum Projekt: Projektseite

 

PV1000 bei 150 Jahre RWTH – Die Ausstellung

Im Rahmen des Hochschuljubiläums zu „150 Jahren RWTH Aachen“ findet unter anderem eine Ausstellung im Centre Charlemagne statt. Dabei wird unter anderem das am Lehrstuhl Informatik 11 mit entwickelte Pandemie-Beatmungsgerät PV1000 als Initiative aus der RWTH ausgestellt. Vom PV1000 werden aktuell zehn Prototypen für weitere Test im Rahmen der Entwicklung aufgebaut.

 

Dimitri Bohlender promoviert

Wir gratulieren unserem ehemaligen Kollegen Dimitri Bohlender zur Promotion an unserem Lehrstuhl! Die Prüfung fand am 24.09.2021 zum Thema „Symbolic Methods for Formal Verification of Industrial Control Software“ statt. In dieser Arbeit ging es darum, Software, die in industriellen Steuerungsanlagen läuft, mit spezifisch auf diese Problemdomäne zugeschnittenen Algorithmen zu verifizieren und somit sicherzustellen, dass sich die Steuerung korrekt verhält.


Wir wünschen Herrn Bohlender alles Gute!

 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Website.Weitere Information

RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 11 - Ahornstr. 55 - 52074 Aachen - Deutschland